2018
Das Familienunternehmen Robert Schütt Witwe wird erfolgreich in der vierten und fünften Generation weitergeführt.
Die Geschäftsleitung liegt in den Händen von Gabriele Fischer und David Fischer.

1990
Gabriele Fischer
Nach Ihrer Ausbildung zur Juwelen-Goldschmiedin im Jahr 1974, lernte sie in mehreren Betrieben und Firmen um Ihre Fähigkeiten im Goldschmiede-Handwerk zu verfeinern. Nebenbei arbeitete Gabriele Fischer in ihrer eigenen Goldschmiede und stellte Kleinodienschmuck her. Ihr persönliches Fabel liegt in der Gestaltung puristisch-handwerklicher Schmuckstücke die die Persönlichkeit des Trägers vermitteln.

2015
SCHÜTT wird zum 125. jährigen Jubiläum die Ehrenmedaille der Stadt Pforzheim verliehen

2010
David Fischer
Der gelernte Grafik-Designer und Fotograf arbeitete nach seinem Studium in verschiedenen kulturellen Institutionen und verfolgte seine künstlerische Arbeit als Fotograf. Seit dem Einstieg in das Familienunternehmen SCHÜTT im Jahr 2015, ist er heute für die Modernisierung des Unternehmens zuständig.

2010
Esther Meyer-Schütt (1922 – 2010), Mutter von Gabriele Fischer und Karin Rapp, stirbt nach kurzer Krankheit.

1994
Die Töchter von Esther Meyer-Schütt, Karin Rapp und Gabriele Fischer werden Mitinhaberinnen.

1986
Karin Rapp
Die gelernte Kauffrau und Tourismusexpertin steigt in das Unternehmen ein und übernimmt Aufgaben in der Kundenbetreuung und Geschäftsleitung.


1984

Esther Meyer-Schütt
Die Tochter von Emil und Hedwig Schütt, wurde im Jahr 1984 Alleininhaberin der Firma SCHÜTT. Die gelernte Industrie-Goldschmiedin war bis zum Jahr 2007, bis ins Hohe Alter von 84 Jahren fast täglich im Unternommen.

1976
Emil Schütt: 1887–1976

1967
Eröffnung der Edelsteinausstellung Schütt

1965
Bezug des Neubaus in der Goldschmiedeschulstraße 6 mit Edelsteinschleiferei, Handel und Produktion von Schmuck.

1950
Bau eines neuen Gebäudes in der Werderstr. 24

23.02.1945
Zerstörung der Firmengebäude durch Bombenangriff. Weiterführung der Firma in provisorischen Gebäuden.

1938
Umzug der Firma aus der Wörthstraße in einen Neubau an der Goldschmiedeschulstraße 6. Die Produktion von hochwertigem Schmuck wird aufgenommen. In Idar-Oberstein wird eine Filiale als Edelstein- und Diamantschleiferei eröffnet.

1937
Baubegin des Firmengebäudes in der Goldschmiedeschulstr. 6

1935
Luise Schütt stirbt im Alter von 76 Jahren.

1922
Geburt von Emil Schütt’s Tochter Esther Schütt

1921
Luise Schütt überträgt die inzwischen sehr erfolgreiche Firma ihren beiden Söhnen Emil und Alfred Schütt.

1897
Robert Schütt stirbt an Typhus. Luise führt die Schleiferei unter dem Namen Robert Schütt Witwe weiter und baut sie durch ihre Tatkraft weiter aus.

1893
Geburt von Alfred Schütt, dem zweiten Sohn von Luise Schütt

1887
Geburt von Emil Schütt

1. Oktober 1890
Gründung der Schleiferei Robert Schütt in Pforzheim mit der Spezialisierung auf synth. Edelsteine und Glas. Robert Schütt, geboren 1858 in Mühlhausen an der Würm, lernt in Pforzheim das Handwerk des Edelsteinschleifers und macht sich im Alter von 32 Jahren selbstständig. Seine Ehefrau Luise, Mutter von drei Kindern, arbeitet von Anfang an aktiv in der Firma mit.

1853
Geburt von Robert Schütt